Krankentransport und Krankenfahrten Der Fahrdienst des ASB Oberhausen/Duisburg

Zum Qualifizierten Krankentransport werden Fahrten ins Krankenhaus, zum Arzt, Verlegungsfahrten zwischen Krankenhäusern  gerechnet. Jährlich führt der ASB in Oberhausen und Duisburg mehrere tausend Krankentransporte durch.

Im Rollstuhl, Tragestuhl oder liegend auf einer Fahrtrage

Mobilität ist Lebensqualität, vor allem im Alltag von Menschen mit Behinderungen oder einer Erkrankung - kur: von allen, die in Ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt sind und keine öffentlichen Verkehrsmittel nutzen können.

Dem ASB stehen speziell ausgestattete Fahrzeuge zur Verfügung, die den Transport von Personen im eigenen Rollstuhl ermöglichen.

Nicht nur bei notwendigen Arztbesuchen, sondern auch bei privaten Terminen können wir Sie an 365 Tagen im Jahr unterstützen.

Besonders ausgestattete Fahrzeuge bieten hohen Komfort

Der ASB übernimmt auch den Transport von Patienten, die auf Grund einer Erkrankung oder Behinderung nicht auf die üblichen Verkehrsmittel zurückgreifen können, aber während der Fahrt keine medizinische Betreuung benötigen. Es stehen Fahrzeuge mit speziellen Vorrichtungen für Liegendbeförderungen oder für Transporte im Tragestuhl zur Verfügung.

Kostenübernahme durch die Krankenkasse oder Selbstzahlung

Der ASB hat Verträge mit allen Krankenkassen. Auch Selbstzahler, die keine Unterstützung ihrer Krankenkasse erhalten, können gefahren werden. Soll eine Kostenübernahme von der Krankenkasse erfolgen, muss der Transport vorher von der Kasse genehmigt werden. Gerne beraten wir Sie bei allen Fragen zur Kostenübernahme.

Ansprechpartner*in

Geschäftsstelle Im Lipperfeld

Geschäftsstelle Oberhausen
Im Lipperfeld 6
46047 Oberhausen

0208/412487-0
0208/412487-70
info(at)asb-oberhausen.de

Dominik Nierhaus Fachbereichsleitung Fahrdienst

Geschäftsstelle Oberhausen
Im Lipperfeld 6
46047 Oberhausen

0208 41 24 87 - 12
d.nierhaus(at)asb-oberhausen.de